Kairo (AFP) Die Polizei in der ägyptischen Hauptstadt Kairo hat am Dienstagabend Proteste auf dem Tahrir-Platz gewaltsam aufgelöst, nachdem es zu Zusammenstößen zwischen Befürwortern und Gegnern der Armee gekommen war. Die Sicherheitskräfte trieben die Demonstranten mit gepanzerten Fahrzeugen und Tränengas auseinander, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Mindestens 16 Menschen waren zuvor verletzt worden, als sich Anhänger beider Lager mit Steinen bewarfen, wie ein Vertreter des Gesundheitsministeriums sagte.