Cottbus (Deutschland) (AFP) Nach dem Tod einer 14-Jährigen in Eichwalde bei Berlin prüft das Amtsgericht Cottbus einen Haftantrag gegen den 20-jährigen Freund des Mädchens. Nach ersten Ermittlungsergebnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft hatte der Mann das Mädchen in Eichwalde aufgesucht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag in Cottbus. Im Verlauf des Treffens, bei dem auch ein jugendlicher Bekannter der 14-Jährigen zugegen war, sei es zum Streit gekommen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Ermittlungsbehörden. Dabei habe der 20-Jährige das Mädchen erstochen.