Hamburg (AFP) Die deutsche Brennelementesteuer wird nun auch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigen. Das Finanzgericht in Hamburg entschied am Dienstag, dem EU-Gericht ein so genanntes Vorabentscheidungsersuchen zuzuleiten. Für die Hamburger Richter sei nicht zweifelsfrei festzustellen, ob die Steuer mit europäischem Recht in Einklang stehe, teilte das Finanzgericht mit. Deshalb bitte es den EuGH um Auslegung (Az. 4 K 122/13). Es handelte sich um eines von vielen von Energiekonzernen angestrengten Verfahren gegen die Abgabe.