München (dpa) - Skirennfahrerin Susanne Riesch ist nur zwei Tage nach ihrem Weltcup-Comeback erneut am linken Knie operiert worden. Wie der Deutsche Skiverband mitteilte, wurde bei der Schwester von Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch ein Eingriff am Außenmeniskus vorgenommen.

"Die OP war wichtig, nicht zuletzt um sicher gehen zu können, dass ich das Knie wieder voll und schmerzfrei belasten kann", sagte die 25-Jährige, die jetzt rund dreieinhalb Wochen pausieren muss. Riesch hatte am Samstag bei ihrem ersten Weltcup-Rennen nach mehr als zweieinhalb Jahren das Finale verpasst. Verletzt hatte sie sich am 13. November. Der nächste Weltcup-Slalom steht am 17. Dezember in Courchevel an.