Mogadischu (AFP) In einer nordsomalischen Garnisonsstadt nahe der Grenze zu Äthiopien haben Kämpfer der radikal-islamischen Shebab-Miliz am Dienstag 16 Menschen getötet. Er könne den Tod von 16 Menschen, darunter Soldaten und Zivilisten, bestätigen, sagte der Armee-Offizier Abdi Mohamed Ali der Nachrichtenagentur AFP. Darüber hinaus seien die vier Attentäter tot.