Berlin (dpa) - Die Finanzexperten von Union und SPD setzen heute ihre Verhandlungen über eine große Koalition fort. Es geht unter anderem um Maßnahmen zur Steuervereinfachung und gegen Steuervermeidung. Angestrebt wird auch eine gemeinsame Linie zur Erbschaft-, Grund- und Gewerbesteuer. Grundlegende Veränderungen werden hier nicht erwartet. Thema wird auch die Finanzierung der zahlreichen kostenträchtigen schwarz-roten Koalitionsvorhaben sein, die sich auf bis zu 50 Milliarden Euro und mehr summieren.