Paris (dpa) - Der angeschlagene Autobauer PSA Peugeot Citroën bekommt einen neuen Chef. Die bisherige Nummer eins Philippe Varin (61) werde im kommenden Jahr von dem früheren Renault-Manager Carlos Tavares ersetzt.

Das teilte das französische Unternehmen am Montag nach Börsenschluss mit. Varin habe selbst um seine Ablösung gebeten, hieß es. Der 55 Jahre alte Portugiese Tavares war bis August Renaults zweiter Mann hinter Konzernchef Carlos Ghosn. Zu seinem Abschied hatte Tavares damals angekündigt, er wolle persönliche Projekte vorantreiben.

PSA-Webseite mit jüngsten Geschäftszahlen