Berlin (dpa) - Die bisherige Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) steht nach Medienberichten vor einem spektakulären Ressortwechsel. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" vom Samstag soll die 55-Jährige das Verteidigungsministerium von Thomas de Maizière (59/CDU) übernehmen.

Sie wäre damit die erste Frau in diesem Amt. Zuvor hatte "Bild.de" berichtet, von der Leyen solle Innenministerin werden und damit den CSU-Minister Hans-Peter Friedrich ersetzen. Laut "Süddeutscher Zeitung" wurde dies allerdings in Unionskreisen dementiert. De Maizière solle Bundesminister bleiben.