Rom (AFP) Das italienische Oberhaus hat am Montag den Haushalt für das kommende Jahr endgültig verabschiedet. Dem neuen Budget stimmten 167 Senatoren zu, 110 lehnten es dagegen ab. Damit ist der Haushalt 2014 endgültig angenommen. Mit ihm will die Regierung von Ministerpräsident Enrico Letta einen Schlussstrich unter den strikten Sparkurs der vergangenen Jahre ziehen. Allerdings bemängeln Gewerkschaften und der Unternehmerverband Confindustria fehlende Wachstumsanreize.