New York (dpa) - Nach den Kämpfen und Unruhen im Südsudan mit Hunderten Toten wollen die Vereinten Nationen ihre Truppen dort verstärken. Er werde noch heute dem Sicherheitsrat einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in New York. Noch könne er aber nicht sagen, wie viele Blauhelmsoldaten er anfordern will. Derzeit stehen 7000 Soldaten und Polizisten unter UN-Flagge in dem afrikanischen Staat. Vergangene Woche kamen zwei indische Infanteristen ums Leben.