Beirut (AFP) Das Sammelbecken der gemäßigten syrischen Opposition hat mit einem Boykott der geplanten Friedenskonferenz gedroht, sollten die Regierungstruppen ihre Luftangriffe auf Aleppo nicht stoppen. "Wenn die Luftangriffe des Assad-Regimes und dessen Versuche, die syrische Bevölkerung zu vernichten, weitergehen, dann reist die Koalition nicht nach Genf", erklärte der Generalsekretär der Syrischen Nationalen Koalition, Badr Dschamus, am Montag.