Sontheim (AFP) Zwei junge Männer sind an Silvester im bayerischen Sontheim an einem unbeschrankten Bahnübergang mit ihrem Auto von einem Zug erfasst und getötet worden. Wie die Polizei im Landkreis Unterallgäu am Dienstag mitteilte, wurde der Pkw der beiden am Nachmittag von der Lok einer Regionalbahn erfasst. Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls in ein angrenzendes Grundstück geschleudert und völlig zerstört. Der 23 Jahre alte Fahrer und sein 25-jähriger Beifahrer wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarben noch vor Ort.