Sydney (AFP) Das Drama um das in der Antarktis festsitzende Forschungsschiff "Akademik Schokalskij" und den ebenfalls eingeschlossenen Eisbrecher "Xue Long" ist nach zwei Wochen offiziell beendet. Der zur Unterstützung entsandte US-Eisbrecher "Polar Star" wurde von seiner Unterstützungsmission zurückbeordert, nachdem sich die beiden feststeckenden Schiffe endgültig aus dem Packeis befreit hätten und "nicht länger auf Hilfe angewiesen" seien, teilte die australische Schifffahrtsbehörde AMSA am Mittwoch mit. Die "Akademik Schokalskij" befinde sich nun auf dem Weg nach Neuseeland.