Phoenix (SID) - Nationaltorhüter Thomas Greiss hat sich mit den Phoenix Coyotes in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann Phoenix das Heimspiel gegen die Calgary Flames 6:0 und bleibt damit als Achter der Western Conference auf einem Play-off-Platz.

Der 27 Jahre alte Greiss, der zu seinem ersten Einsatz im neuen Jahr kam, wehrte sämtliche 27 Schüsse auf sein Tor ab. Coyotes-Stammkeeper Mike Smith war zuvor am Dienstag in Kanadas Olympiateam berufen worden.

Superstar Sidney Crosby führte die Pittsburgh Penguins zu einem 5:4 nach Penaltyschießen bei den Vancouver Canucks. Mit seinem 24. Saisontor glich der 26-Jährige 55 Sekunden vor der Schluss-Sirene zum 4:4 aus und markierte dann im Shootout den entscheidenden Treffer.

Mit 65 Punkten festigte Pittsburgh die Spitzenposition in der Eastern Conference vor den Boston Bruins (58), die ohne den langzeitverletzten Dennis Seidenberg (Kreuzbandriss) 2:5 bei den Anaheim Ducks unterlagen. 

Das Heimspiel der Buffalo Sabres um Nationalspieler Christian Ehrhoff gegen die Carolina Hurricanes wurde wegen des Kälteeinbruchs im Osten der USA abgesagt.