Den Haag (SID) - Im Gegensatz zu vielen hochrangigen Politikern wird das niederländische Königspaar im nächsten Monat die Olympischen Winterspiele in Sotschi besuchen. Begleitet werden König Willem-Alexander und Königin Maxima von Premierminister Mark Rutte. 

"Wir denken, dass ein Dialog der bessere Weg ist als ein Boykott", sagte Rutte: "Die Niederlande haben außerdem schon oft genug ihre Besorgnis über die Menschenrechtssituation in Russland zum Ausdruck gebracht." Aus dem Königshaus verlautete, Willem-Alexander und Maxima sei es wichtig, die niederländische Mannschaft vor Ort zu unterstützen.

Dagegen werden Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel ebenso wie US-Präsident Barack Obama, der französische Präsident Francois Hollande und der britische Premierminister David Cameron auf die Reise nach Sotschi verzichten. Obama berief aus Protest gegen das russische Anti-Homosexuellen-Gesetz die beiden lesbischen Sport-Ikonen Billie Jean King und Caitlin Cahow in die offizielle US-Delegation für Sotschi.