Hannover (dpa) - Die geschiedene Frau des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff hat im Korruptionsprozess gegen dessen Ex-Sprecher Olaf Glaeseker den Aussagen ihres Ex-Mannes widersprochen.

Er muss es gewusst haben, weil er mir über Herrn Glaeseker noch ein Schreiben übermittelt hat", sagte Christiane Wulff im Landgericht Hannover auf die Frage, ob Wulff von den Reisen Glaesekers zum mitangeklagten Partymanager Manfred Schmidt gewusst habe. Wulff hatte 2012 bei der Staatsanwaltschaft erklärt, nichts von den Reisen gewusst zu haben.

Glaeseker wird vorgeworfen, sich von Schmidt mit Urlaubsreisen bestochen haben zu lassen.