Göttingen (AFP) Im Göttinger Transplantationsskandal verstößt einem Bericht zufolge fast jede zweite Patientenakte des ehemaligen Leiters der Transplantationsmedizin gegen die Regeln der Organvergabe. Zu diesem  Ergebnis kommt eine Expertenkommission, die die Akten des Mediziners untersucht hat, wie NDR 1 Niedersachsen am Montag berichtete. Der Mediziner muss sich seit vergangenem Sommer wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung mit Todesfolge vor dem Göttinger Landgericht verantworten.