Brüssel (dpa) - EU-Arbeitskommissar Laszlo Andor hält die Debatten über Migration für "manchmal übermäßig emotional und verfehlt". In Deutschland hatte vergangene Woche ein Gutachten der EU-Kommission zu einem Fall beim Europäischen Gerichtshof für Aufregung gesorgt. Die Brüsseler Behörde argumentiert darin, dass die deutschen Behörden EU-Ausländer nicht pauschal von Sozialhilfe ausschließen dürften. Stattdessen müsse jeder Einzelfall sorgfältig geprüft werden. Deutsche Politiker reagierten aufgebracht.