Das Bundeskartellamt hat bekannten Brauereien Millionen hohe Bußgelder wegen illegaler Preisabsprachen auferlegt. Betroffen sind die Bier-Marken Bitburger, Krombacher, Veltins, Warsteiner und die westfälische Privatbrauerei Barre. Insgesamt sollen sie 106,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen.

Das Verfahren des Bundeskartellamts wurde durch Informationen des Herstellers von Beck's Bier ausgelöst. Dieser blieb als Kronzeuge frei von einer Geldbuße.  

Der deutsche Biermarkt ist seit Jahren rückläufig, deshalb trifft die Bierbrauer das Urteil des Bundeskartellamts besonders hart. "Sie nehmen uns den Ertrag von ein bis zwei Jahren", sagte ein Insider der Nachrichtenagentur dpa. Die Höchstsätze für Geldbußen liegen bislang im Bereich von 200 Millionen Euro.