Tel Aviv (dpa) - Nach dem Begräbnis des früheren israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon haben militante Palästinenser aus dem nahegelegenen Gazastreifen zwei Mörsergranaten abgefeuert. Ein Polizeisprecher bestätigte, die Geschosse seien in der Nähe der Grenzstadt Sderot eingeschlagen. Es gebe aber weder Sachschaden noch Verletzte. Scharons Farm, auf der er heute im Beisein internationaler Gäste beigesetzt wurde, liegt in der Nähe von Sderot. 2007 war eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete auf der Farm eingeschlagen.