Tripolis (AFP) Bei ausgelassenen Feierlichkeiten zum islamischen Maulid-Fest sind in Libyen mehr als 640 Menschen durch Feuerwerkskörper verletzt worden. Die meisten der zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in Krankenhäuser eingelieferten Opfer seien Kinder, berichtete die libysche Nachrichtenagentur Lana unter Berufung auf Ärzteangaben. Die Verletzten wiesen demnach vor allem Verbrennungswunden an Händen und Augen auf, manchen mussten ganze Finger amputiert werden.