Peking (AFP) Der frühere US-Basketballstar Dennis Rodman hat sich in einem emotionalem Auftritt für den Wirbel um seinen Nordkorea-Besuch entschuldigt. "Es tut mir leid für die Leute. Ich bin nicht der Präsident. Ich bin kein Botschafter", sagte Rodman am Montag nach seiner Rückkehr aus Pjöngjang in Peking. "Ich bin Dennis Rodman. Einfach nur ein Privatmann, der der Welt zeigen will, dass wir zusammenleben und für einen Tag fröhlich sein können", sagte der Ex-Sportler auf dem Flughafen von Peking, bevor seine Stimme brach und er die Hände vor das Gesicht schlug.