Wien (AFP) Eine Austauschstudentin aus Frankreich ist in Österreich getötet worden. Die 20-Jährige sei Opfer "massiver" Schläge auf den Kopf geworden, sagte am Montag der Chef des Tiroler Landeskriminalamts, Walter Pupp. Das Opfer war am Wochenende in Kufstein an der Grenze zu Bayern tot aufgefunden worden. Die Tatwaffe, bei der es sich laut Obduktion um ein Holzstück oder eine Eisenstange handeln könnte, wurde zunächst nicht gefunden.