Düsseldorf (AFP) Verbraucherschützer fordern angesichts einer möglichen Pleite des Windparkfinanzierers Prokon schärfere Regeln für den grauen Kapitalmarkt. Vor allem den Vertrieb müsse die Bundesregierung umgehend beschränken, "so dass diese Produkte nicht mehr beworben und empfohlen werden dürfen", sagte Dorothea Mohn vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).