Sydney (dpa) - Einheitsschachteln mit abschreckenden Bildern haben in Australien nach einer Studie positive Wirkungen im Kampf gegen den Tabakkonsum. Die Zahl der Anrufe bei einer Hotline zur Rauchentwöhnung habe seit Einführung dieser Verpackungen um 78 Prozent zugenommen, heißt es in der Fachzeitschrift "Medical Journal of Australia". Seit Oktober 2012 dürfen Zigaretten in Australien nur noch in einheitlich schlammfarbenen Schachteln mit großen Bildern von Krebsgeschwüren oder Raucherlungen verkauft werden.