Frankfurt/Main (dpa) - Eine enttäuschende Jahresbilanz der Deutschen Bank und schwache Konjunkturdaten aus China haben dem deutschen Aktienmarkt den Start in die Woche vermiest. Vor allem bei den Finanzwerten gab es deutliche Verluste.

Am Schluss verlor der deutsche Leitindex Dax 0,28 Prozent auf 9715,90 Punkte. Nach den Rekorden der jüngsten Zeit habe die schwache Bilanz der größten deutschen Bank den Anlegern einen willkommenen Grund geliefert, etwas durchzuatmen, sagte Marktstratege Christian Henke vom Broker IG. Der MDax sank um 0,16 Prozent auf 16 919,91 Punkte, der TecDax gab um 0,26 Prozent auf 1249,67 Punkte nach.