Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat einen Teil ihrer Sanktionen im Atomstreit mit dem Iran ausgesetzt. Die EU-Außenminister beschlossen in Brüssel, zum Beispiel 4,2 Milliarden US-Dollar von bisher blockierten Konten des Iran freizugeben und Einfuhrverbote zu lockern. Außerdem darf iranisches Öl wieder mit EU-Schiffen transportiert werden. Die Lockerungen gelten erst einmal für sechs Monate. Der Iran hatte im Gegenzug Teile seines Atomprogramms ausgesetzt. Internationale Kontrolleure dürfen das prüfen.