Prag (dpa) - Die Karls-Universität in Prag prüft die Doktorarbeit von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer. Unterlagen wie damalige Gutachten werden schon zusammengestellt. Die Universität strebt "maximale Transparenz" an. Scheuer hatte 2004 mit einer Arbeit zur politischen Kommunikation der CSU den sogenannten "kleinen Doktorgrad" erworben. Im Moment wird die Arbeit digitalisiert, um sie mit einem Programm zur Plagiat-Erkennung zu überprüfen. Als Scheuer die Arbeit abgegeben hatte, gehörte das noch nicht zum Standard.