Juba (AFP) Nach tagelangen Kämpfen hat die südsudanesische Armee nach eigenen Angaben am Montag die strategisch wichtige Stadt Malakal von den Rebellen zurückerobert. Armeesprecher Philip Aguer sagte, die Hauptstadt des ölreichen Bundesstaats Upper Nile im Norden des Landes sei endgültig in der Hand der Sudanesischen Volksbefreiungsarmee (SPLA). Die Rebellen seien "in die Flucht geschlagen" worden.