Meseberg (AFP) Das Bundeskabinett hat auf seiner Klausurtagung die Eckpunkte von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) für eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gebilligt. Zuvor stellte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gleich zum Auftakt der Beratungen am Mittwoch im brandenburgischen Schloss Meseberg hinter die Vorschläge ihres Vizekanzlers. Ziel der zweitägigen Klausurtagung ist es, das Jahresprogramm der Regierung für 2014 festzulegen.