Berlin (dpa) - Millionenfach wurden Online-Zugangsdaten geklaut, besorgte Internetnutzer haben danach die Webseite der zuständigen Behörde mit Anfragen überflutet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, bearbeitete laut BSI-Präsident über 12 Millionen Anfragen. Darunter seien 884 000 Betroffene gewesen. Die Tests des BSI waren heute deutlich besser zu erreichen als am Vortag. Das BSI wolle aus dem Fall lernen. Experten warnten, dass solche Angriffe auf Nutzerdaten künftig häufiger vorkommen könnten.