Montreux (dpa) - In aufgeheizter Stimmung haben die syrischen Friedensverhandlungen in der Schweiz begonnen. Die syrische Regierungsdelegation legte sich mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon an. Westliche Politiker beschworen die Bürgerkriegsparteien, Mut und Verantwortungsbewusstsein zu zeigen. Die erste Sitzung, an der Minister aus 30 Staaten teilnahmen, ging am Mittwoch in Montreux ohne konkrete Ergebnisse zu Ende.