Moskau (AFP) Alle Welt kennt ihn als hartgesottenen Taucher, Formel-1-Piloten oder Walfänger - am Mittwoch aber zeigte der russische Präsident Wladimir Putin seine künstlerische Ader: Beim Besuch eines renommierten Physikalischen Instituts setzte er sich persönlich ans Klavier, wie die Zeitung "Iswestija" auf ihrer Internetseite berichtete. Allerdings gestand der Kremlchef, dass er weniger gut singe als spiele und forderte die Studenten auf, den Gesangspart nach den ersten Tönen von ihm zu übernehmen. Das war für diese kein Problem: Das von Putin intonierte Sowjet-Lied "Moskauer Fenster" kennt in Russland fast jeder.