Paris (SID) - Das US-Medienunternehmen Discovery Communications hat seine Anteile am TV-Sender Eurosport auf 51 Prozent erhöht. Damit findet das 25-jährige Bestehen des einzigen europaweiten Sportsenders am 5. Februar unter amerikanischer Flagge statt. 2012 hatte sich Discovery für 170 Millionen Euro zunächst eine Beteiligung von 20 Prozent gesichert. Bisher war der französische Privatsender TF1 Haupteigentümer.

"Eurosport ist eine der stärksten Marken in Europa und interessant für Zuschauer, Werbewirtschaft und TV-Verteiler", sagte Discovery-Geschäftsführer David Zaslav. Eurosport ist wegen des starken Werbemarktes nur in Deutschland im Free-TV empfangbar. Im restlichen Europa lediglich im Pay-TV.

Discovery war auf den europäischen Markt gedrängt, als die Gruppe im vergangenen Jahr nach Expertenmeinung zum völlig überhöhten Preis von 1,3 Milliarden Euro die nordeuropäische Senderkette SBS von Pro7/SAT1 gekauft hatte.