Quebec City (dpa) - Bei einem verheerenden Brand in einem kanadischen Altersheim sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. 30 weitere werden noch vermisst. Aus Polizeikreisen verlautete, drei weitere Leichen seien entdeckt worden. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es aber noch nicht. Die meisten Heimbewohner konnten sich nur mit Rollstuhl oder Rollator bewegen. Ministerpräsident Stephen Harper befürchtet viele Opfer. 16 Überlebende wurden vorerst in einer Schule untergebracht. Die Brandursache ist noch unklar.