Berlin (dpa) - In der Altenpflege herrscht Fachkräftemangel - deshalb will Gesundheitsminister Hermann Gröhe eine deutliche Steigerung der Ausbildungszahlen erreichen: Bis 2015 um 30 Prozent, sagte Gröhe der "Rheinischen Post". 4000 Pflegehelfer sollten zu Fachkräften weiterqualifiziert werden. Mittelfristig am wichtigsten sei aber, die Ausbildung "umfassend zu reformieren". Sie müsse überall kostenlos sein. Außerdem soll der Wechsel zwischen den Berufen in der Kinder- Kranken- und Altenpflege erleichtert werden, sagte Gröhe.