Weimar (AFP) Fast sieben Jahrzehnte nach Kriegsende wird das Lagertor des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald erstmals restauriert. Im März sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, wie die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora am Dienstag mitteilte. Bis dahin ersetzt eine Kopie das aus dem Jahr 1938 stammende Originaltor mit der Inschrift "Jedem das Seine", das Häftlinge entwerfen und schmieden mussten. Die Stiftung zählt das Lagertor von Buchenwald zu "den wichtigsten Zeugnissen nationalsozialistischer Verbrechen".