Dortmund (dpa) - Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund steht nach übereinstimmenden Medienberichten unmittelbar vor der Verpflichtung des serbischen Nationalspielers Milos Jojic.

Der offensive Mittelfeldspieler hatte das Trainingslager seines bisherigen Vereins Partizan Belgrad im türkischen Belek verlassen, um sich bei einem neuen Verein vorzustellen und die medizinische Untersuchung zu absolvieren. Das berichtete Partizan auf seiner Internetseite. Um welchen Club es sich handelt, teilte der serbische Meister nicht mit. Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten", von "Kicker online" und der "Bild"-Zeitung wird sich Jojic der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp anschließen.

Eine offizielle Bestätigung für den Transfer gab es vorerst nicht. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sagte am Rande des Nachholspiels VfB Stuttgart gegen Bayern München (1:2) im TV-Sender Sky auf die Frage, ob noch ein Transfer für den verletzten Jakub Błaszczykowski geplant sei: "Wir haben noch zwei Tage. Wenn wir jetzt was machen wollen würden, dann hätten wir noch Zeit. Sie müssen verstehen, dass ich heute nichts dazu sage."

Klopp hatte zuvor bestätigt, dass der BVB den Transfermarkt sichtet. Zudem soll nach bislang unbestätigten "Bild"-Informationen Stürmer Adrian Ramos im Sommer von Hertha BSC nach Dortmund wechseln.

Meldung auf Partizan-Homepage, serbisch

Meldung Ruhr Nachrichten online

Meldung Kicker online

Meldung bild.de