Bekanntgabe über deutschen Fahnenträger ab 12.00 Uhr MEZ

Sotschi (dpa) - Die Entscheidung über den Fahnenträger oder die Fahnenträgerin des deutschen Olympia-Teams bei der Eröffnungsfeier der Winterspiele in Sotschi wird an diesem Donnerstag um 12.00 Uhr MEZ (15.00 Uhr Ortszeit) bekanntgegeben. Der Deutsche Olympische Sportbund kündigte am Mittwochabend für diese Uhrzeit die Pressekonferenz im Deutschen Haus in Krasnaja Poljana an. Als Favoritinnen für die Aufgabe am Freitag gelten die alpine Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch, Biathletin Andrea Henkel und Eisschnellläuferin Claudia Pechstein.

Dopingproben der Sotschi-Spiele werden zehn Jahre lang eingefroren

Sotschi (dpa) - Die Dopingproben der Olympischen Winterspiele in Sotschi werden für zehn Jahre eingefroren, um mit neuen Analysemethoden nachträglich untersucht werden zu können. Dies teilte die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) am Mittwoch in der Olympia-Stadt mit. Bisher wurden Olympia-Proben acht Jahre lang aufbewahrt. Der neue WADA-Code sieht eine Verlängerung um zwei Jahre vor, ist jedoch erst vom 1. Januar 2015 an gültig. "Es gibt aber eine Übergangsregelung, die schon für die Winterspiele 2014 die Zehn-Jahres-Frist möglich macht", sagte WADA-Generaldirektor David Howman.

Viel Lob für olympische Alpin-Pisten: "Perfekt"

Krasnaja Poljana (dpa) - Die alpinen Skirennfahrer um Maria Höfl-Riesch dürfen sich bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi auf "perfekte" Pisten freuen. "Die Pistenbedingungen sind exzellent. Die Leute werden überrascht sein, wie perfekt der Zustand ist", sagte der Herren-Renndirektor des Skiweltverbands FIS, Günter Hujara einen Tag vor dem ersten Abfahrtstraining am Donnerstag.

Mutter erkrankt: Billie Jean King nicht zu Olympia-Eröffnung

Sotschi (dpa) - US-Tennis-Ikone Billie Jean King wird nicht zur Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele an diesem Freitag nach Sotschi kommen. Grund ist eine Erkrankung ihrer Mutter. "Es ist wichtig, in dieser schwierigen Zeit bei meiner Mutter und meinem Bruder zu sein", sagte King am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP. King dankte US-Präsident Barack Obama, dass er sie für die Delegation ausgewählt hatte. Obama kommt wie andere hochrangige amerikanische Politiker nicht zu den Spielen. Mit der Auswahl der offen lesbischen King wollten die USA aber ein deutliches Zeichen gegen das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Russland setzen.

Schweinsteiger erstmals wieder im Mannschaftstraining

München (dpa) - Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger ist nach vier Wochen wieder ins Mannschaftstraining beim FC Bayern eingestiegen. Am Mittwoch absolvierte der Mittelfeldakteur erstmals seit dem Trainingslager der Münchner in Katar wieder eine Einheit mit seinen Teamkollegen. "Mit einem nicht zu übersehenden Lächeln ist Bastian Schweinsteiger am späten Mittwochnachmittag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt", schrieb der Bundesliga-Tabellenführer auf seiner Homepage.

ALBA, Bayern und Bamberg in der Pokal-Endrunde - Ulm gesetzt

Berlin (dpa) – Titelverteidiger ALBA Berlin ist in das Finalturnier um den deutschen Basketball-Pokal eingezogen. Die Hauptstädter gewannen am Mittwoch vor heimischer Kulisse mit 88:87 (39:44) gegen die Telekom Baskets Bonn. In einer hochdramatischen Schlussphase gelang Reggie Redding der spielentscheidende Treffer. Zuvor hatten sich bereits die Brose Baskets Bamberg und der FC Bayern für die Vierer-Runde am 29. und 30. März in Ulm qualifiziert. Gastgeber ratiopharm Ulm ist automatisch gesetzt.

VfB Friedrichshafen steht im CEV-Pokal vor dem Aus

Friedrichshafen (dpa) - Der VfB Friedrichshafen steht im CEV-Pokal vor dem Aus. Die Mannschaft von Trainer Stelian Moculescu unterlag am Mittwoch vor heimischer Kulisse den Volleyballern von PGE Skra Belchatow aus Polen mit 2:3 (25:17, 21:25, 25:17, 18:25, 10:15). Der DVV-Pokalfinalist bot den Gästen im Viertelfinal-Hinspiel einen großen Kampf und war nach der 2:1-Satzführung auch auf der Siegerstraße. Am Ende musste der Club vom Bodensee jedoch die bittere Niederlage gegen den siebenmaligen Landesmeister hinnehmen.

Hamburger Handballer mit 36:29-Erfolg über Gorenje Velenje

Velenje (dpa) - Die Handballer des HSV Hamburg haben einen weiteren Schritt in Richtung Gruppensieg in der Vorrunde der Champions League getan. Der Titelverteidiger gewann am Mittwoch sein Auswärtsspiel in der Gruppe D beim slowenischen Meister Gorenje Velenje mit 36:29 (19:13). Bester Werfer beim Tabellenführer, der jetzt 14:2 Punkte auf seinem Konto hat, war Adrian Pfahl (6). Für die Gastgeber warf Stas Skube sieben Tore.