New York (AFP) Der Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter hat die Anleger mit den ersten Geschäftszahlen nach seinem gefeierten Börsengang im November enttäuscht. Das US-Unternehmen teilte am Mittwoch mit, im vierten Quartal 2013 einen Verlust von 511 Millionen Dollar (380 Millionen Euro) eingefahren zu haben. Der Fehlbetrag für das gesamte vergangene Jahr liegt demnach bei 645 Millionen Dollar. Die Twitter-Aktie sackte im nachbörslichen Handel um mehr als zwölf Prozent ab, lag mit knapp 57 Dollar aber noch immer deutlich über dem Ausgabepreis von 26 Dollar.