Hamburg (dpa) - Bei einem Brand in einem mehrstöckigen Wohnhaus im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel sind eine junge Mutter und ihre zwei Kinder ums Leben gekommen. 15 der etwa 30 Bewohner wurden verletzt, fünf von ihnen schwer. Ein Sprecher der Feuerwehr sprach von einem der schlimmsten Brände seit Jahren. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte ein technischer Defekt in einem Stromkasten im Erdgeschoss den Brand ausgelöst haben.