Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Norbert Lammert erlaubt der Staatsanwaltschaft Hannover die Durchsuchung von Computern des ehemaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy. Der Bundestag teilte mit, die Staatsanwaltschaft könne Computer und Speichermedien sowie andere Gegenstände Edathys sicherstellen und durchsuchen. Lammert folge damit einer einstimmigen Empfehlung des Immunitäts-Ausschusses. Allerdings sei die Erlaubnis mit Auflegen verbunden. So werde unter anderem die Durchsuchung der Büroräume Edathys untersagt, die nunmehr von einer anderen Abgeordneten genutzt werden.