Santiago de Chile (AFP) Zwei Bergarbeiter sind bei einem Grubenunglück in Chile ums Leben gekommen. Die beiden Männer wurden in der Nacht zum Mittwoch bei dem Einsturz einer Mine in der Atacama-Wüste im Norden des Landes verschüttet, wie der Regionalleiter des Katastrophenschutzes am Mittwoch erklärte. Berichten örtlicher Medien zufolge wurde einer der beiden Männer am Mittwochmorgen tot geborgen. Die Suche nach der zweiten Leiche dauere an. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen zur Unglücksursache ein.