Paris (dpa) - Angesichts der Ausschreitungen in der Ukraine hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Verbindung gesetzt. In einem Telefongespräch hätten beiden Seiten vereinbart, alles zu tun, damit die Gewalt nicht weiter eskaliert, sagte Merkel in Paris. Die Kanzlerin informierte Putin über die Initiative der Außenminister von Deutschland, Frankreich und Polen, die morgen nach Kiew fliegen wollen, um sich für eine friedliche Lösung stark zu machen. Merkel betonte, es solle alles versucht werden, damit der politische Prozess dort in Gang kommt.