Paris (AFP) Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat die Bundesregierung aufgefordert, in ihren Reformanstrengungen nicht nachzulassen. Bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch in Paris übergab OECD-Generalsekretär Angel Gurría einen Katalog mit Empfehlung für Deutschland, wie die Organisation mitteilte. "So eindrucksvoll Deutschlands Reformbilanz auch sein mag, das Land darf sich jetzt nicht mit dem Erreichten zufrieden geben", erklärte Gurría.