Kiew (dpa) - Der neue ukrainische Parlamentschef Alexander Turtschinow soll zusätzlich bis zur Ernennung einer Übergangsregierung die Kabinettsarbeit steuern.

Das entschied das Parlament am Samstag in Kiew in einer live im Fernsehen übertragenen Sitzung mit großer Mehrheit. Zum neuen Innenminister wurde der Oppositionsabgeordnete Arsen Awakow gewählt.

Ministerpräsident Nikolai Asarow war Ende Januar auf Druck der Opposition zurückgetreten. Seitdem war die Regierung nur noch kommissarisch im Amt. Nach der Machtübernahme der Regierungsgegner in Kiew sind Medien zufolge mehrere Minister ins Ausland geflüchtet.