Osnabrück (AFP) In Niedersachsen werden 142 Todesfälle seit 2009 auf Infektionen mit multiresistenten sogenannten MRSA-Keimen zurückgeführt. Das berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Samstag unter Berufung auf Angaben des Landesgesundheitsamts. Seit Einführung der Meldepflicht für MRSA Mitte 2009 wurden demnach 2114 Infektionen registriert, von denen 142 zum Tod der Patienten führten.