New York/Stockholm (dpa) - Sie ist gesund und laut, aber den Namen verraten die Eltern noch nicht: Die schwedische Prinzessin Madeleine (31) hat fern ihrer Heimat ein Mädchen zur Welt gebracht.

Das Baby kam am Donnerstag um 22.41 Uhr (Ortszeit) in New York zur Welt, wie der Vater, der amerikanische Geschäftsmann Christopher O'Neill (39), am Freitag im Krankenhaus sagte. Die jüngere Schwester von Kronprinzessin Victoria und ihr Mann leben in der US-Metropole. Den Namen der Kleinen verriet der Vater noch nicht. "Ich würde es gern machen, aber ich darf nicht", sagte O'Neill. Das Paar habe den Namen zusammen ausgesucht "und er ist wunderschön". Dafür wurde "ein bisschen Statistik" verraten: Das Mädchen sei 50 Zentimeter groß und habe etwas mehr als 3100 Gramm gewogen

Die natürliche Geburt sei komplikationslos gewesen. "Die Prinzessin hat das alles wundervoll gemacht. Sie ist eine sehr starke Frau", sagte O'Neill. Von den Wehen bis zur Geburt sei ein Tag vergangenen. "Sie hat zehn Finger, zehn Zehen und eine kräftige Stimme", sagte er über seine Tochter. Er sei die ganze Zeit dabei gewesen. "Ich durfte die Nabelschnur durchschneiden." Die Kleine habe schon viel Haar, "dunkelbraun, wie ihre Augen". Stolz zeigte O'Neill den Abdruck eines kleinen Füßchens auf dem Arm. "Sie sieht aus wie die Mutter. Und das ist es, was ich immer wollte." Er habe schon unzählige Fotos gemacht. "Gestern waren wir nur nervös, heute sind wir nur glücklich. Und nachher gieße ich mir erst einmal einen Drink ein."

Um ihr zweites Enkelkind kennenzulernen, stiegen König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia wenige Stunden nach der Geburt in ein Flugzeug nach New York. Der Rest der Familie blieb zunächst zu Hause. Alle seien aber "superglücklich" über das Baby, erklärte Madeleines Bruder Carl Philip. Er finde die Geburt seiner kleinen Nichte "sehr cool". "Ich habe mit meiner Schwester und mit Chris gesprochen, und es geht ihnen gut, und wir sind natürlich alle sehr froh", sagte der Prinz der Boulevard-Zeitung "Expressen".

Auf der Webseite des Königshauses überbrachten Madeleines Geschwister offizielle Glückwünsche: "Wir freuen uns darauf, die neue kleine Familie zu treffen, und nicht zuletzt Estelle ist sehr neugierig auf ihre neue Cousine." Prinzessin Estelle, die knapp zwei Jahre alte Tochter von Kronprinzessin Victoria und ihrem Mann Prinz Daniel, ist das erste Enkelkind des schwedischen Königspaars. Sie hofften, dass Madeleine und Christopher die "einzigartige Zeit mit ihrer kleinen Tochter" in Ruhe genießen könnten, erklärten die Großeltern in der Pressemitteilung. Tausende Menschen hinterließen den schwedischen Royals gute Wünsche auf Madeleines Facebookseite:

In der nächsten Woche will der König die Regierung über Namen und Titel des Babys informieren, sagte die Sprecherin des Königshauses der Nachrichtenagentur dpa. Prinzessin Madeleine, jüngster Spross des schwedischen Königspaars, hatte O'Neill im Juni 2013 in Stockholm geheiratet, sie leben aber in New York. Sie steht nach ihrer Schwester Victoria, ihrer Nichte Estelle und ihrem Bruder Carl Philip an vierter Stelle in der schwedischen Thronfolge. Unklar ist, ob auch die Tochter eine Prinzessin sein wird.

Glückwünsche Fredrik Reinfeldt

Offizielle Glückwünsche der Königsfamilie