Genf (AFP) Der russische Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski hat sich als Vermittler in dem Konflikt in der Ukraine angeboten. Er sei bereit auf Einladung einer der beteiligten Parteien zu jeder Zeit und an jeden Ort in der Ukraine zu reisen, um "Blutvergießen" zu verhindern, erklärte Chodorkowski, der im Dezember nach zehn Jahren in russischer Haft überraschend freigelassen worden war. Er glaube, dass die Anwesenheit "unabhängiger und international bekannter Persönlichkeiten" eine Eskalation des Konflikts verhindern helfen könnte.