Berlin (AFP) Der Bundesrechnungshof weigert sich nach "Stern"-Informationen trotz einer entsprechenden Aufforderung des Bundesverfassungsgerichts, seine Rügen gegenüber den Fraktionen im Bundestag öffentlich zu machen. Die Behörde beanstandete in den vergangenen Jahren wiederholt die Verwendung der staatlichen Zuschüsse an die Fraktionen von CDU/CSU, FDP, Grünen, Linken und SPD, wie das Magazin am Mittwoch vorab aus seiner neuen Ausgabe berichtete. Der Bundesrechnungshof bestätigte dem "Stern" dem Bericht zufolge, dass er diese Kritikpunkte anders als bei anderen den Bundeshaushalt betreffenden Mängelrügen nie öffentlich gemacht habe.